Bachblütentherapie

Bachblütentherapie

Entwickelt hat diese Therapie der englische Arzt Dr. Edward Bach. Er ging von der Theorie aus, dass Krankheiten durch Störung des seelisches Gleichgewichts entstehen. Mit der Mischung

verschiedener „Bachblüten“ wird  eine Reharmonisierung und Wiederherstellung des Gleichgewichts erreicht.

Es gibt insgesamt 38 Bachblüten.

Diese Therapie dient der seelischen Gesundheitsvorsorge zur Akutbehandlung in psychischen Stress-Situationen und zur Begleitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten.



Ceres Urtinkturen

Ceres - Urtinkturen werden in einem besondern Herstellungsverfahren erzeugt. Dadurch gelingt es nicht nur, wie aus der Homöopathie bekannt die Arzneimittelinformation zu gewinnen, sondern auch die atherischen Öle, den Geschmack und die Begleitwirk-stoffe zu erhalten.

Es werden also  drei Behandlungsmethoden kombiniert: Homöo-pathie, Aromatherapie und Pflanzenheilkunde.

Dieser besondere Cocktail der Natur ist sehr erfolgversprechend bei banalen Erkältungskrankheiten wie auch bei

chronischen und psychischen Leiden.



Aromatherapie

Aromatherapie

Bei diese Therapieform steht die Begleitung von Krankheiten im Vordergrund. Es werden natürliche ätherische Öle verwandt, die zu einer Verbesserung des körperlichen und seelischen Zustandes führen. Als Inhalation ist sie vielen ein Begriff, z.B. bei Erkältungskrankheiten. Aber auch  in Massageölen, in Duftlampen und im Essen kann sie ihre wohltuende Wirkung entfalten