· 

Immunsystem stärken Teil 4



Entgegen der allgemeinen schlechten Meinung, dass Fett fett macht ist es sogar lebensnotwenig, dass wir regelmäßig gute Fette zu uns nehmen. Damit meine ich aber kein Fastfood oder verarbeitetes Fett, z.B. in Fertigprodukten. Nach wie vor ist es am besten selbst zu kochen. Dann können Sie am besten Menge und Qualität bestimmen.

Gute Fettsäuren finden wir in vielen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln. Die beste und für den Menschen optimalste Zusammensetzung ist ehesten in den tierischen Produkten enthalten.

Haben Sie keine Angst vor Vollfettprodukten. In frischer Vollmilch sind mehr Fette enthalten als in 1,5% haltbarer Tetrapackmilch.

An dieser Stelle auch etwas zu Margarine und fettarmen Produkten. Fett ist ein Geschmacksträger und wenn man ihn reduziert muss man einen anderen hinzufügen, sonst schmeckt es nicht. In den meisten Fällen sind das Kohlenhydrate in irgendeiner verarbeiteten Form. Das zweite Problem sind industriell verarbeitete Fette, die gehärteten Fette oder enthaltenen Trans-Fettsäuren. Diese sind für den Körper gesundheitsschädigend und besonders gern in der vielgepriesenen Margarine enthalten. Soviel allgemein zu den Fetten. Welche brauchen wir nun um unser Immunsystem zu stärken?

Omega 3 und & Fettsäuren

Allen voran die Omega 3 Fettsäuren. Im Bild oben sehen Sie gute natürliche Bezugsquellen dafür. Sie senken gut die Blutfette und wirken entzündungshemmend. Momentan essen wir insgesamt zu viel Omega 6 Fettsäuren, die zwar auch wichtig sind, aber das Verhältnis muss stimmen 5:1 (Omega 6 : Omega 3) wäre super. Das heißt, beim Kochen mehr Rapsöl, Olivenöl, Leinöl, Butter und fetten Speck verwenden dort ist das Verhältnis von Haus aus gut.

Gute Fettlieferanten sind Nüsse, Avocados, fette Meerwasser Fische, Eier, Milch, Fleisch aus Weidehaltung. Hier sind viele essenzielle Fettsäuren enthalten. Das sind Fette die wir essen müssen, da unser Körper sie selber nicht herstellen kann.

Wie schon im Vitamin Artikel erwähnt, brauchen bestimmte Vitamine Fett um überhaupt verstoffwechselt werden zu können. Sie verstehne also, neben der entzündungshemmenden Eigenschaft und ihrer Beteiligung am Aufbau von Hormonen sind sie wichtig für die Aufnahme von immunsystemstärkenden Vitalstoffen.

Also ran an die guten Fette, ich verspreche Ihnen, Sie werden damit garantiert nicht zunehmen.



Fazit: Fett ist lebensnotwendig! Ohne gesunde Fettsäuren können fettlösliche Vitalstoffe vom Körper nicht verwertet werden. Zusätzlich schmeckt das Essen besser und es macht satt.


Auch zu diesem Thema habe ich ein sehr schönes Video von Dr. Walle gefunden. Hier geht es um Ernährungsmythen und die neusten Forschungsergebnisse dazu. Informativ und kurzweilig erklärt wie immer. Es ist für jedermann verständlich und logisch erklärt.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0